Magnetbefestigung

Gummierte Magnete mit M5 Innengewinde

Zwei gummierte Magneten mit zwei Loxx-Schrauben

25,00 €

  • 0,25 kg
  • Der Artikel ist verfügbar
  • Ca. 5 Tage Lieferzeit1


Wir bieten euch eine zusätzliche Befestigungsmöglichkeit speziell für den T-BAG PX an.

Nach einigen Tests von uns, Freunden und Kunden haben wir diese Tellermagneten als eine praktikable weitere Variante der Befestigung für gut befunden.


Somit passt die T-BAG PX nun auch auf Modelle mit Schlitzrohr!

Die Tasche wie gewohnt auf dem Tunnel befestigen und die beiden Verschlüsse auf den LOXX-Schrauben der Magneten aufklipsen -  fertig!




Gummiertes Magnetsystem mit einem M5 - Innengewinde für den vielseitigen Einsatz, sei es auf dem Roller oder auch in den eigenen vier Wänden! Der Neodym - Magnet besitzt eine Haftkraft von ca. 18 Kg!

 

  • Material Magnet:  NdFeB ( Legierung aus Neodym - Eisen - Bor )
  • Durchmesser : 66 mm
  • Halsdurchmesser : 10 mm
  • Topfhöhe : 8.5 mm
  • Halshöhe : 6.5 mm
  • Gesamthöhe : 15 mm
  • Gewinde : M5
  • Gewindelänge : 13 mm
  • Toleranz : + / - 0,1 mm
  • Haftkraft : ca. 18 Kg
  • Gewicht : ca. 105 g
  • Max. Einsatztemperatur : 60°C


Warnhinweis

Magnete sind kein Spielzeug

Magnete sind kein Spielzeug! Aufgrund der Krafteinwirkung können hier schnell Quetschungen entstehen. Ebenfalls können Kleinteile von Kindern verschluckt werden.

 

Splitter - Gefahr

Magnete können beim Aufprall zersplittern, wobei herumfliegende Partikel die Augenregion verletzen können! Tragen Sie aus diesem Grund beim Umgang mit Magnete eine Schutzbrille und vermeiden Sie unnötige Kollisionen.

 

Lebensgefahr

Magnete können die Funktion von Herzschrittmachern und Defibrillatoren beeinflussen, weshalb hier jegliche Annäherung strengstens untersagt ist!

Auswirkung auf Gegenstände

Magnetische Felder können elektrische und mechanische Geräte wie Laptops, Uhren, EC-Karten, Datenträger, Lautsprecher oder den Schlüssel ihres PKWs beschädigen. Achten Sie darauf, dass derartige Gegenstände nicht in die Nähe von Magneten gelangen.

 

Verletzungsgefahr

Einige Magnete besitzen solch starke Anziehungskräfte (bis zu mehreren 100 Kg), dass Vorsicht geboten ist. Achten Sie bitte stets darauf, dass keine Körperregionen zwischen Zwei Magneten liegen, da ansonsten Quetschungen oder sogar Knochenbrüche entstehen können. Tragen Sie aus diesem Grund stets Sicherheitshandschuhe!

Allergien

Nahezu alle Magnete weisen Nickel – Beschichtungen auf. Bei einigen Menschen kann dies zu allergischen Reaktionen führen, weshalb diese auf den Kontakt mit Magneten, welche eine Nickel – Beschichtung aufweisen, verzichten sollten.

 

Versand von Magneten

Der Postversand ist die geeignetste Variante, um Magnete von A nach B zu transportieren, jedoch ist auch hier Vorsicht geboten, da nicht vorschriftsgemäß verpackte Magnete empfindliche Geräte in anderen Paketen oder Sortiergeräte beschädigen können.

 

Gesundheitliche Auswirkungen

Dem heutigen Wissenstand zufolge konnte keine schädliche Auswirkung auf Menschen, hervorgerufen durch Magnete, bewiesen werden. Jedoch wird empfohlen, keinen dauerhaften Kontakt mit Magnetfeldern zu haben.


Temperaturbedingte Auswirkungen

Magnete sind bis zu einer Temperatur von 80°C voll einsetzbar (einige wenige auch bis 200°C). Oberhalb dieser Temperatur verlieren sie kontinuierlich, je höher die Temperatur wird, dauerhaft an Kraft.

Oxidation -, Korrosion - und Rostbedingte Auswirkungen

Zum Schutz vor o.g. äußerlichen Einwirkungen, besitzen die meisten Magnete eine dünne Nickel – Kupfer – Nickel – Beschichtung, welche jedoch zerbrechlich und nicht witterungsbeständig genug für den anhaltenden Außeneinsatz ist.

 

Absplitterungsbedingte Auswirkungen

Oben erwähnte Beschichtung kann bereits durch kleinste mechanische Belastungen oder Druck zersplittern, da diese sehr spröde ist. Hierdurch liegt der Magnet dann „offen“ und ist empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen.

Bearbeitungsbedingte Auswirkungen

Magnete sind nicht für die mechanische Bearbeitung durch Laien geeignet, da beim Sägen oder Bohren Magnete zerbrechen können und die hierbei entstehende Wärme zur Entmagnetisierung führen kann. Ebenfalls würde an dieser Stelle die Beschichtung fehlen. Experten können solche Vorgänge jedoch mit Diamantwerkzeug und einer besonderen Form von Kühlung mit viel Zeit durchführen.


(Quelle: https://www.maqna.de/magnetsysteme/mit-innengewinde/gummiertes-magnetsystem-mit-buchse-und-innengewinde-d-66-mm-h-8-5-mm-gewinde-m5/a-432/